Palästinenser ist nach 64-tägigem Hungerstreik frei

Der palästinensische Gefangene in den Gefängnissen der israelischen Besatzung, Ghadanfar Abu Atwan, der seit 65 Tagen aus Protest gegen seine Haft ohne Anklageerhebung oder Gerichtsverfahren sich im Hungerstreik befindet, bricht seinen Hungerstreik nach der Entscheidung des Gerichts der israelischen Besatzung, seine Haft zu beenden.

Ein Anwalt von Abu Atwan hatte zuvor gesagt, der Zustand seines Mandanten habe sich in den letzten Tagen verschlechtert und er wolle aus dem israelischen Kaplan-Krankenhaus verlegt werden.

Abu Atwan, ein 28-jähriger Palästinenser, wurde im Oktober 2020 festgenommen und für sechs Monate in Verwaltungshaft genommen, eine Anordnung, die um weitere sechs Monate verlängert wurde. Aus Protest trat Abu Atwan am 5. Mai 2021 während seiner Haft im Ramon-Gefängnis in einen unbefristeten Hungerstreik. Seitdem hat sich sein Gesundheitszustand rapide verschlechtert und erfordert eine dringende medizinische Intervention.

(PNN / 11.07.2021)