UNO gefordert Israel auf, auf den Zerstörung der Häuser zu verzichten

  • Drucken

Die UNO hatte Israel aufgefordert, auf die Zerstörung der Häuser in Sur Baher zu verzichten. Vergangene Woche hatten zudem mehrere europäische Diplomaten die Gegend besucht.

Nach Angaben der UNO handelt es sich vor allem um rund 70 Wohnungen, die sich noch im Bau befinden. Es sind aber auch drei Haushalte mit insgesamt 17 Bewohnern betroffen. Den UNO-Angaben zufolge werden diese durch die Zerstörung obdachlos. Insgesamt sind demnach 350 Menschen vom Abriss betroffen.

Die Zerstörung palästinensischer Häuser in Ostjerusalem oder im Westjordanland ist nichts Ungewöhnliches. Die UNO hat in den vergangenen zehn Jahren die Zerstörung von insgesamt 6110 Infrastruktureinheiten und die Vertreibung von knapp 10 000 Personen gezählt.