Pence provoziert in Jerusalem-Frage

Zu Beginn von Pence' Rede protestierten palästinensische Abgeordnete massiv gegen die Jerusalem-Anerkennung. Sie standen auf und schwenkten Poster mit der Aufschrift «Jerusalem ist die Hauptstadt von Palästina». Unter lauten Protestrufen wurden sie sofort von Ordnern aus dem Saal gedrängt.

In einer Stellungnahme des arabischen Parteienblocks Vereinte Liste hieß es, Pence' Rede sei «ein weiterer Nagel in den Sarg für Frieden und eine schändliche Unterstützung für Annektierung, Kolonialisierung und die andauernde Besatzung von Palästina».

Jerusalem gilt als zentraler Streitpunkt zwischen Israel und den Palästinensern. Diese sehen Ost-Jerusalem als künftige Hauptstadt für einen unabhängigen Staat Palästina. Die Israelis beanspruchen hingegen die ganze Stadt für sich.