Freiheit für Ahed Al-Tamimi

Ein Gericht der israelischen Besatzung hat am Montag die Haftzeit des 16-jährigen palästinensischen Mädchens Ahed al-Tamimi und ihrer Mutter Nariman für weitere zwei Tage verlängert.

Al-Tamimi wurde am Dienstag beim Eindringen Sicherheitskräfte der israelischen Besatzung in dem Haus ihrer Eltern in Nabi Saleh bei Jerusalem festgenommen.
“Uns wurde von unserem Anwalt mitgeteilt, dass das Militärgericht im Ofer-Gefängnis die Haftzeit sowohl für Ahed als auch für Nariman bis Donnerstag verlängert hat”, sagte Bassem Al-Tamimi, Nariman Al-Tamimis Ehemann, gegenüber der Agentur Anadolu.

Aufgrund ihrer heftigen Proteste gegen Israels jahrzehntelange Besetzung palästinensischer Gebiete wurden Aheds Vater, ihre Mutter, sowie ihre Brüder, von den israelischen Behörden wiederholt festgenommen.

Die Verhaftungen kamen, nachdem ein Video, auf dem zu sehen ist wie die 16-Jährige einen bewaffneten israelischen Soldaten ohrfeigt, viral wurde.

Al-Tamimis Vater zufolge, reagierte seine Tochter auf die Erschießung ihres Cousins Mohammed Al-Tamimi durch israelische Besatzungssoldaten. Der 14-jährige Junge sei bei Demonstrationen gegen die Entscheidung Donald Trumps, Jerusalem als die Hauptstadt Israels anzuerkennen, erschossen worden. Er liege jetzt im Koma.