PLO warnt USA vor Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

Eine formelle Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA würde nach Ansicht des PLO-Gesandten in Washington “katastrophale Konsequenzen” haben.

Eine solche Entscheidung wäre der “Todesstoß” für die Zwei-Staaten-Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts, sagte der Vertreter der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Husam Zomlot, am Montag der Nachrichtenagentur Reuters.

Jerusalem sei das Herzstück der Zwei-Staaten-Lösung. Im Nahost-Konflikt ist der Status der Stadt umstritten. Israel bezeichnet Jerusalem als seine Hauptstadt. Dagegen beanspruchen die Palästinenser den von Israel annektierten Ostteil Jerusalems als Hauptstadt ihres künftigen Staates.

Trump erwägt US-Vertretern zufolge, Jerusalem als ungeteilte Hauptstadt Israels anzuerkennen. Der Präsident werde dies vermutlich in einer Rede am Mittwoch verkünden, sagte ein ranghoher Regierungsvertreter am Freitag. Vermutlich werde Trump aber die Einlösung seines Wahlkampfversprechens, die US-Botschaft aus Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, erneut verschieben.