Israel beschränkt Zutritt zum Al-Aksa

Israel begrenzt den Zugang zum Al-Haram Al-Sharif für Muslime. Nur Männer über 50 und Frauen jeden Alters sollen vorerst Zutritt zu der heiligen Stätte finden.

Hunderte jüngerer Männer, denen der Zugang verwehrt wurde, beteten dann auf der Straße außerhalb der Altstadtmauern. Auch an Militärsperren der israelischen Besatzung im Westjordanland beteten Muslime, die keine Einreisegenehmigung erhielten.

Der Erzbischof der Griechisch-orthodoxen Kirche in Jerusalem sagt, die palästinensischen Christen stünden hinter den palästinensischen Muslimen. Ein Angriff auf al-Aqsa sei ein Angriff auf alle Palästinenser.