Steinmeier: Trumps Pläne ein Risiko neuer Eskalation

Auch Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier sieht vor allem in Trumps Plänen ein „Risiko neuer Eskalation“ im Nahost-Konflikt. 2017 könne ein „entscheidendes Jahr für den Nahost-Friedensprozess“ werden. Am Samstag hatte Abbas damit gedroht, die Anerkennung Israels zu widerrufen, sollte die US-Botschaft verlegt werden. „Auch die Chancen für eine Zweistaatenlösung würden auf null reduziert“, sagte er der Zeitung „Le Figaro“.

Frankreichs Präsident Francois Hollande nahm in seiner Rede in Paris direkt Bezug auf Netanjahus Spott. Wie die meisten anderen Teilnehmer sprach er sich vorbehaltlos für die Zweistaatenlösung aus. Diese sei die „einzige Möglichkeit für Frieden und Sicherheit“ im Nahen Osten. Das sei nicht „der Traum eines Systems von gestern“, sondern „noch immer das Ziel der internationalen Gemeinschaft“.