Palästinenser: Kerrys Vorschläge sind unzureichend

Palästinensische Politiker in Ramallah betonten Medienberichten zufolge, die von Kerry vorgeschlagenen wirtschaftlichen Initiativen und andere mögliche Gesten der Israelis würden es den Palästinensern nicht erlauben, die seit 2010 ausgesetzten Gespräche mit Israel wieder aufzunehmen. Israel müsse zuvor die Grenzen von 1967 als Basis von Gesprächen anerkennen und Häftlinge freilassen.

Als Teil seiner Bemühungen um die Wiederbelebung der Friedensgespräche hofft US-Außenminister John Kerry, die Zustimmung Israels für palästinensische Wirtschaftsprojekte im Westjordanland zu gewinnen.