Tausende protestieren

Zur Beerdigung des Ex-Generalmajors der Palästinenserpolizei, Abu Hamdijeh und der zwei Jugendlichen kamen am Donnerstag Tausende Menschen in Ramallah zusammen.

Am Rande der Beisetzungen kam es am Donnerstag zu neuen Unruhen, bei denen Demonstranten israelische Besatzungssoldaten mit Steinen bewarfen.

In Hebron lieferten sich steinewerfende Palästinenser Auseinandersetzungen mit der israelischen Besatzungsarmee, in Ramallah und Nablus demonstrierten mehrere Dutzend Menschen. Das Militär der israelischen Besatzung habe mit Tränengas und gummiummantelten Stahlgeschossen geantwortet. Dabei gab es nach palästinensischen Angaben mehrere Verletzte.

Palästinensische Jugendliche im Westjordanland erschossen

Israelische Besatzungssoldaten haben im Westjordanland zwei Jugendliche ermordet. Die Leiche eines 17-Jährigen sei am Donnerstagmorgen entdeckt worden, sagten palästinensische Ärzte und Sicherheitsbeamte.

Ein anderer Jugendlicher war bereits am Vorabend von palästinensischen Sanitätern mit einem Krankenwagen geborgen worden. Er soll durch Kopfschüsse ermordet worden sein. Die Ermordeten sollen Cousins gewesen sein. Palästinensischen Angaben zufolge hatten die jungen Männer Steine gegen eine Straßensperre des israelischen Militärs in Tulkarem im Norden des Palästinensergebiets geschleudert.

Nach Monaten weitgehender Ruhe halten die Ausschreitungen im Westjordanland und im Gazastreifen nun seit drei Tagen an. Auslöser war der Tod eines Palästinensers im israelischen Gefängnis.

Israel greift im Gaza-Streifen an

Die Luftwaffe der israelischen Besatzung hat erneut den Gazastreifen beschossen. Es handelt sich um die ersten israelischen Luftangriffe seit der Waffenruhe vom November. In der Nacht zum Mittwoch flogen israelische Kampfflugzeuge über das Gebiet und bombardierten mehrere Ziele.

Nach Angaben aus palästinensischen Sicherheitskreisen insgesamt drei Angriffe trafen unbewohntes Gebiet nahe Gaza-Stadt und weiter nördlich, niemand sei verletzt worden. Auch die israelische Zeitung «Haaretz» berichtete online, das Ziel habe im nördlichen Gazastreifen gelegen.

www.freunde-palaestinas.de

Gaza: Raketen auf israelische Siedlungen

Auf die an den Gazastreifen angrenzenden israelischen Ortschaften seien Dienstagabend zwei selbstgebaute Raketen abgefeuert worden. Eine Gruppe von Salafiten hat sich dazu bekannt, am Dienstagabend vom Gazastreifen aus Raketen auf israelische Siedlungen abgefeuert zu haben, meldet die palästinensische Agentur Maan am Mittwoch.

Die Gruppe hatte den Angriff als "Vergeltung" für den Tod des Palästinensers Maisara Abu Hamdijeh in israelischer Haft bezeichnet.

www.freunde-palaestinas.de

Tausende palästinensische Häftlinge in Hungerstreik

Der Tod des palästinensischen Häftlings Maisara Abu Hamdijeh in einem israelischen Krankenhaus hat Unruhen in mehreren Gefängnissen ausgelöst. Tausende palästinensische Häftlinge in den israelischen Gefängnissen  traten daraufhin in Hungerstreik.

www.freunde-palaestinas.de