Camp David II

Im Juli 2000 hatten sich Israel und die Palestine Liberation Organization (PLO) während der Camp David II-Gespräche unter Regie von US-Präsident Bill Clinton Fortschritte im Friedensprozess erhofft.

Israels Ministerpräsident Ehud Barak und Arafat sollten zu folgenden Streitfragen Antworten finden: Welchen endgültigen Status wird Jerusalem haben, das beide Seiten als Hauptstadt beanspruchen? Können die ca. 3 Millionen palästinensischen Flüchtlinge in ihre Heimat zurückkehren? Wann werden die israelischen Siedlungen im Westjordanland geräumt? Wie sollen die Wasservorräte in der Region verteilt werden? Wie sieht es mit der künftigen Staatlichkeit der Palästinensergebiete aus?

Nach 15 Tagen Verhandlungsmarathon traten Arafat und Barak allerdings mit düsteren Mienen und leeren Händen vor die internationale Presse: Die Gespräche waren gescheitert.