Weihnachtsbotschaft des Präsidenten des Staates Palästina Mahmoud Abbas

Wirft man einen Blick auf Bethlehem, ist man zwangsläufig geschockt von der erstickenden Realität, die diese Stadt gezwungen ist zu erdulden. Umgeben von 22 israelischen Siedlungen und radikalen Siedlern; das Stadtgebiet geschrumpft auf nunmehr 13 Prozent seiner eigentlichen Größe wegen der übergriffigen Realität des israelischen, einseitigen Handelns.

Weiterlesen...

Lückenhaften Berichterstattung der deutschen Medien

Lückenhaften Berichterstattung der deutschen MedienWieder melden wir uns wegen Ihrer lückenhaften Berichterstattung der deutschen Medien aus Anlass der Internationalen Zuerkennung des Beobachterstatus für Palästina in der UNO.

Die beiden hauptverantwortlichen für die zementierten Zustände in Palästina - USA und Israel - ergießen sich deutlich in

Weiterlesen...

Siedler und die Olivenbäume Palästinas

Die Extremistischen jüdischen Siedler in der Westbank hassen Olivenbäume und sie hassen deren palästinensischen Besitzer. Verschiedene Beweggründe treiben diese religiösen Fanatiker an, um in voller Frucht stehende Olivenhaine zu zerstören. Zuallererst sind sie tief in die Praktiken der Herabwürdigung der Palästinenser als die wirklichen Besitzer des Landes und

Weiterlesen...

Einwände zum UN-Antrag

Die einmal in die Welt gesetzte Idee der USA, von einem Frieden im Mittleren Osten, ist nichts als eine Idee. Tag für Tag wird bewiesen, dass die Achse Washington-Tel Aviv in der gefährlichen Region alles unternimmt, damit es gar einen Frieden und Stabilität im Mittleren Osten geben kann. UN-Resolutionen werden blockiert und bilaterale Übereinkommen und

Weiterlesen...

Wieder ... Hetze gegen Israel?

Präsident Abbas Rede vor der UN-Generalversammlung provozierte Ärger in der israelischen Führungsriege, von Netanyahu bis Liebermann. Seine Rede wurde mehrfach als Provokation Israels bezeichnet. In einem Moment, wo Israel wieder einmal um seine Existenz kämpft, vor allem wegen der "iranischen Bedrohung".

Weiterlesen...