Wasser bedeutet Leben

Rund 200.000 Palästinenserinnen und Palästinenser haben keinen Zugang zu fließendem Wasser. Während Israel in den Siedlungen Felder mit Sprinkleranlagen bewässert, Gartenlagen und Swimmingpools unterhält, verweigert es der palästinensischen Bevölkerung in den besetzten Gebieten das Recht auf Zugang zum Wasser.

Weiterlesen...

Kerry und der ‘jüdische Staat’

In seiner Rede in Davos offenbarte Mr. Kerry einige ‚Ideen’ über das Endziel seiner geheimen Verhandlungen. Ungeachtet seiner mystischen Versprechungen ein fairer Vermittler zu sein, demonstrierte er seine Linientreue mit Israel Vorstellungen von Sicherheitsbedenken. Um Israels Besorgnis zu beschwichtigen will er den zukünftigen Staat Palästina entmilitarisieren und eine legale Anwesenheit israelischer Truppen im Jordantal zugestehen. Dazu gehören ein Frühwarnsystem am Jordan und eine so genannte Raketenkuppel, ähnlich der zum Schutz vor Raketen aus dem Gazastreifen. So übernimmt er Netanjahus Gedanken. Er hat allerdings die Sorge, dass die Westbank sich nicht in ein dem Gazastreifen ähnliches Gebilde verwandelt und möchte deswegen US-Truppen neben israelischen und jordanischen Soldaten im Jordantal stationieren, um jedem angenommenem Angriff ‚aus dem Osten’ begegnen zu können. Natürlich einem Angriff aus dem verhassten Iran!

Weiterlesen...

Israel gegen die Welt

Eigentlich unnötig, unsere Leser wieder einmal an Israels Politik der ‚Zeit Gewinnung’, des Verschleppens, um ihre kolonialistischen Projekte durchzuziehen, zu erinnern. Der ständige Gebrauch biblischer/messianischer und damit begründeter Sicherheitsanforderungen, berechtigt anscheinend diesen Staat, seine illegale Okkupation palästinensischen Territoriums, ungeachtet des Leidens der Bevölkerung tagtäglich weiter zu treiben. Bezug nehmend auf Israels ‚Logik’, hat es Palästinenser niemals gegeben (Golda Meir) und diese haben somit kein Recht (auf biblischem jüdischen Land) zu existieren – so Netanyahu, Jaalon und viele religiöse Führer in der aktuellen Regierung.

Alle israelischen ‘Sicherheitsanforderungen’ haben nur ein Ziel: die Okkupation in eine halbwegs geordnete Annexion (Landraub zur Vergrößerung Israels) zu überführen und damit die Gründung eines unabhängigen palästinensischen Staates zu verhindern. Es ist mehr als zynisch, Israel als eine der leistungsfähigsten Militärmaschinerie der Welt – und einzige Nuklearmacht in der Region – spielt das ewige Opfer, um international Beachtung und Unterstützung zu erschleichen und die Welt davon abzuhalten, die Palästinenser als Opfer eben dieser Besatzungsmacht anzusehen. Eine imaginäre Bedrohung nach der anderen – etwa durch den Iran – wird beschworen, nur um die Opferrolle immer weiter und immer wieder spielen zu können. So ganz ‚nebenbei’ wird damit die international gestützte Suche nach Frieden und Gerechtigkeit in der gesamten Region unterlaufen!

Weiterlesen...

Der "Jüdische Staat" Israel

Israels alte und neue Bedingung, das "Jüdische" allen Nicht-Juden aufzudrängen, ist einzigartig in der Welt und widerspricht allen Friedensmöglichkeiten in der Region. Israel erwartet, dass palästinensische Muslime und Christen – die seit Jahrzehnten unter seinem brutalen Besatzungsregime leben – den "jüdischen Charakter" ihres Unterdrückers anerkennen. In einem Jahrhundert der Demokratie und Menschenrechte ist es grenzwertig, mit ansehen zu müssen, wie ein Repräsentant – US-Außenminister Kerry – einer ursprünglich säkularen Demokratie mit einer vielseitigen Kultur und multinationalen Komponenten einer Ausschließlichkeits-Ideologie, verbunden mit rassistischen Ansprüchen gegenüber Palästinensern ebenso gegenüber allen anderen Arabern bedingungslos beisteht.

Weiterlesen...

Warum ist Scharon ein Verbrecher?

Ariel Sharon ist ein unbestrafter Kriegsverbrecher. Er sah seine Hauptaufgabe im unerbittlichen Kampf um die Vernichtung aller Formen der arabischen und vor allem palästinensischen Bewegung für Freiheit und Befreiung. Ganz im Sinn des polnischen Zionisten Jabotinski, der schon in den 20-ger Jahren die Eliminierung aller palästinensischer Elemente in einem zukünftigen jüdischen Staat als erforderlich erachtete.

Weiterlesen...